Der Bürgermeister

Der Bürgermeister der Stadt Sassenberg ist

  • Kommunaler Wahlbeamter (Hauptverwaltungsbeamter),
  • Repräsentant der Bürgerschaft sowie
  • Vertreter und Repräsentant des Rates.

Seit dem Jahre 1999 hat die Stadt Sassenberg einen hauptamtlichen Bürgermeister. Nach der Gemeindeordnung in Nordrhein-Westfalen ist dieser zugleich Vorsitzender des Rates und dessen Vertreter bzw. "Erster Bürger" der Stadt Sassenberg und Leiter der Stadtverwaltung.

Aufgaben/Angelegenheiten des Bürgermeisters der Stadt Sassenberg

Leitung der Stadtverwaltung

Zur Verwaltungsleitung gehören im Einzelne

    • Koordination und Gesamtführung der Verwaltung in Zusammenarbeit mit den Amtsleitern/ Amtsleiterinnen
    • Dienstvorgesetzter aller Beschäftigten
    • Entscheidung über die Geschäftsverteilung und innere Organisation
    • Ideen, Impulse und Motivation geben für die Weiterentwicklung der Verwaltung und der gesamten Stadt
    • Kontakt zu den Fraktionen im Rat der Stadt halten
    • Vorbereitung und Ausführung der Beschlüsse des Rates und seiner Ausschüsse

Gesetzlicher Vertreter der Kommune

Alle Erklärungen, Bescheide, Verfügungen, Verträge usw., die die Stadt rechtlich binden oder berechtigen - gleich, ob öffentlich-rechtlich oder privatrechtlich -, ergehen im Namen des Bürgermeisters.

Zur Funktion des Außenvertreters der Gemeinde gehört auch die Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden, vom Kreis Warendorf über die Bezirksregierung Münster bis zu den Landes- und Bundesministerien.Bescheide, Verfügungen, Verträge usw., die die Stadt rechtlich binden.

Wichtig ist auch die kontinuierliche Kooperation mit den Nachbarkommunen und den in und für die Stadt Sassenberg tätigen Gesellschaften und Institutionen. 

Vorsitz im Rat und im Haupt- und Finanzausschuss

Der Bürgermeister ist kraft Gesetzes Vorsitzender des Rates und des Haupt- und Finanzausschusses.

Der Bürgermeister legt die Sitzungstermine von Rat und Haupt- u. Finanzausschuss fest und bestimmt die Tagesordnung. In gleicher Weise erfolgt dieses in Abstimmung mit den Vorsitzern auch für die Fachausschüsse.

Der Bürgermeister muss den Rat über alle wichtigen Angelegenheiten der Gemeinde unterrichten.

Gefasste Beschlüsse sind vom Bürgermeister zu überprüfen, ob sie das Wohl der Stadt gefährden oder das geltende Recht verletzen. Insofern hat er ein Widerspruchsrecht bzw. eine Beanstandungspflicht.

Repräsentant der Bürgerschaft

Hierzu gehören Tätigkeiten, die wohl jeder aus der Tagespresse kennt: Grundsteinlegungen, Einweihungen, Vereinsjubiläen, Ehrung von Jubilaren etc.. Im Rahmen der Wahrnehmung dieser Aufgaben wird der Bürgermeister von den zwei stellvertretenden ehrenamtlichen Bürgermeistern unterstützt

Zur Repräsentationstätigkeit des Bürgermeisters gehört es auch, Ansprechpartner für Vereine und Gruppen sowie insbesondere für die Bürgerinnen und Bürger zu sein. Die Besuchsmöglichkeiten bestehen grundsätzlich jederzeit zu den Öffnungszeiten im Rathaus. Natürlich empfiehlt sich im Normalfall schon dringend eine vorherige Terminabsprache.