Stadt Sassenberg
Postfach 12 40
48331 Sassenberg

Ansprechpartner:

Herr Helmut Helfers
Tel.: (02583) 309 - 3120
Fax: (02583) 309 - 8800
 helfers(at)sassenberg.de

Die NRW-Ehrenamtskarte wird jetzt auch zu einem "Dankeschön" für besonders intensives ehrenamtlichens Engagement in Sassenberg. Bürgermeister Uphoff hat dies mit Andrea Hankeln vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen vereinbart. Unterstützt wird die Stadt bei diesem Vorhaben von der Akademie Ehrenamt e. V.

"Ehrenamt ist Ehrensache" - unter diesem Slogan hat das Land NRW bereits im Jahr 2009 eine landesweit gültige Ehrenamtskarte eingeführt, um bürgerschaftliches Engagement anzuerkennen und zu würdigen. Die Ehrenamtskarte ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürger und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen: Menschen, die sich in besonderem zeitlichem Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen, auch vieler Handelsgeschäfte und in der Gastronomie, vergünstigt nutzen.

Der Trainer im Sportverein, die Vorlesemutter im Kindergarten oder die Leiterin eines Kinderchors - tagtäglich engagieren sich viele Menschen freiwillig und unentgeltlich für andere. "Ist doch Ehrensache" sagen viele, die ehrenamtlich tätig sind und dafür freie Zeit einsetzen.

Der Stadt Sassenberg ist es umso wichtiger, "Danke" zu sagen für das, was die Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich und unentgeltlich für die Gesellschaft leisten. "Ich wünsche mir, dass die Ehrenamtskarte als Zeichen der Wertschätzung auch in Sassenberg erfolgreich etabliert wird", so Bürgermeister Uphoff.

Menschen, die sich mindestens 2 Jahre 5 Stunden pro Woche (oder 250 Stunden im Jahr) ehrenamtlich (ohne Lohn oder eine pauschale Aufwandsentschädigung) engagieren, können die Ehrenamtskarte beantragen oder vom Verein oder der Organisation, für die sie tätig sind, vorgeschlagen werden. Wer als Jugendlicher bereits im Besitz der Juleica (Jugendleiter/in-Card) ist und mindestens 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich tätig ist, kann die Ehrenamtskarte bereits nach 6 Monaten erhalten.

Die Ehrenamtskarte gibt es bereits in rund 150 Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Die Akademie Ehrenamt e. V. tritt dafür ein, die Karte auch im ganzen Kreis Warendorf einzuführen und bietet dabei ihre Unterstützung an.

"Die mit der Ehrenamtskarte Ausgezeichneten sehen darin Wertschätzung und Anerkennung für ihr Engagement", weiß Franz-Ludwig Blömker, Vorsitzender der Akademie Ehrenamt e. V. "Diese Danksagung ist den meisten wichtiger als finanzielle Vorteile, die damit verbunden sind." Die Akademie Ehrenamt erwartet, dass die Einführung der Ehrenamtskarte eine öffentliche Diskussion und grundsätzliche Reflexion des Themas Ehrenamt in der Kommunalpolitik und darüber hinaus auslösen wird, von der eine nachhaltige Stärkung des Bürgerengagements ausgehen kann.

In welchen Orten es die Ehrenamtskarte in Nordrhein-Westfalen gibt und welche Vergünstigungen damit konkret in den einzelnen Orten verbunden sind, darüber informiert das Internetportal www.ehrensache.nrw.de/ des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Zusätzliche Informationen können Sie auch unter www.akademie-ehrenamt.de/ erhalten.

Zur Beantragung der Ehrenamtskarte finden Sie hier das entsprechende Formular.