Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)

900 Jahre Sassenberg

Ein Grund zu feiern!

Sassenberg feiert in diesem Jahr das Jubiläum "900 Jahre Sassenberg" mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm. Sechs Monate lang von Juni bis Dezember gibt es kleinere und größere Events aus den unterschiedlichsten Bereichen. Das Programmheft zum Jubiläum können Sie im Downloadbereich herunterladen. 

Termine und Daten zu den einzelnen Aktionen erhalten Sie rechtzeitig durch Handzettel, Pressemitteilungen und auf dieser Seite!

Wieso 900-jähriges Jubiläum?

Und was hat Sassenberg mit einem deutschen König und Kaiser zu tun?

Ein kurzer geschichtlicher Abriss…

Zur Absicherung seines Eroberungszuges gegen die Stadt Münster errichtete der Sachsenherzog – und spätere deutsche König und sogar Kaiser – Lothar im Jahre 1121 im Sumpfgebiet der Hessel eine sog. Motte(Erdhügelburg), den späteren Sassenberg. Gut 150 Jahre später fiel er an die Fürstbischöfe von Münster, die ihn in der Folgezeit zu einer weitläufigen Wasserfeste als Landesburg und Amtssitz ausbauten. Unter Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen(1650-78) wurde der Sassenberg entfestigt und zu einer landesherrlichen Residenz mit barocken Gärten und einem Tiergarten von europäischem Rang ausgestaltet. Vor dem Sassenberg entstand ein neuer Pfarrortgleichen Namens. Um 1700 wurde der alten Landesburg ein dreiflügeliges Schloss vorgesetzt. In diesem richteten 1858 die Gebrüder Rath eine Woll- und Kammgarnspinnerei ein, die bis 1981 produzierte. Ein Großteil der Fassade des Hauptflügels steht heute noch.

Highlights mit weiteren Informationen:

Luftwaffenmusikkorps 30.06.2021

Das Luftwaffenmusikkorps Münster wurde am 11. Juli 1956 in Uetersen aufgestellt und ist seit dem 4. September 1956 in Münster stationiert. Als sinfonisches Blasorchester mit bis zu 60 studierten Musikern tritt es bei Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Bundeswehr mit Klassik, zeitgenössischer Blasmusik, Pop, Swing und traditioneller Marschmusik auf. Seit Anfang 2015 leitet Oberstleutnant Christian Weiper das Luftwaffenmusikkorps Münster. Die sogenannte Egerlandbesetzung sorgt mit beschwingter Unterhaltungsmusikgarantiert für gute Stimmung im Brook, wobei das Programm genauso abwechslungsreich sein wird, wie das Musikgenre selbst. Geleitet wird diese volkstümliche Besetzung von Stabsfeldwebel Holger Rethemeier.

Blasorchester mit rund 60 Musikern auf einer Bühne

Historischer Stadtrundgang

Beim historischen Stadtrundgang erleben Sie anhand von markanten Infostelen auf knapp zwei Kilometern Länge Zeugnisse, Relikte und Spuren aus fürstbischöflicher Zeit – und was daraus geworden ist. Die Infotafeln auf den Stelen geben wertvolle Hinweise zum jeweiligen Standort.

Weitere Informationen:

Mühle

Tiergarten-Rundgang

Der historische Sassenberger Tiergarten, eine ehemals weitläufige, barocke Gartenanlage von europäischem Rang, wurde im 17. Jahrhundertdurch Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen angelegt. Genießen Sie einen historischen Rundgang in der Natur des schönen Brooks, mit den zum Jubiläumsjahr neugeschaffenen Informationstafeln auf Sandsteinstelen.

Weitere Informationen:

Schautafel im Brook mit alten Ansichten des Tiergartens

Fitnass-Tour

Die Fitnass-Tour wurde auf 2022 verschoben!

Team-Challenge auf dem „Aqua-Track“ am Feldmarksee
Sie wollten schon immer einmal über das Wasser laufen, sind nicht wasserscheu und können schwimmen? Für Ihr Wettkampf-Team finden Sie doch sicherlich ein paar Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen oder Vereinskameraden. Dann auf zum „Aqua-Track“ auf dem Feldmarksee! Der Aqua-Track ist ein 17 Meter langer Parcours auf dem Wasser, der mit zahlreichen Hindernissen lockt, die es zu bewältigen gilt: Große Hürden, schmale Stege, rutschige Flächen – Geschicklichkeit und Fitness sind hier gefragt. In 5 Minuten pro Durchgang müssen Sie mit ihrem Team möglichst viele Überquerungen des Aqua-Tracks erkämpfen und so gegen die anderen Teams gewinnen. Jedes Teamabsolviert mehrere Durchgänge, am Ende gewinnt das Team, das nach allen Durchgängen die meisten Runden auf dem Track absolviert hat. Gemeinsam mit der BKK24 hat die DLRG die FITNASS-Tour ins Leben gerufen. Bauen Sie Angst vor dem Wasser ab und haben Spaß an der Action.

Weitere Informationen:

Piratenschiff

Konzert "Gloria" 03.10.2021

Am ersten Oktoberwochenende kann Chor- und Instrumentalmusik aus Barock, Klassik, Romantik und Moderne live erlebt werden. Unter der Leitung von Holger Blüder interpretiert die Marienkantorei Warendorf gemeinsam mit einem eigens zusammengestellten Ensemble des Kammerorchesters der Schule für Musik Kompositionen u.a. von Bach, Gluck, Händel, Mozart, Mendelssohn-Bartholdy und Leavitt, sowie Gospels und Spirituals.

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Informationen zum Konzert am 03.10.2021 in der Kirche "St. Mariä Himmelfahrt" in Füchtorf finden Sie in dem aktuellen Programm-Flyer:

Musikinstrument liegt auf einem Klavier mir Noten

Orgelkonzert

Die neue Orgel der renommierten Orgelbaufirma Eule aus Bautzen gehört zu den schönsten Instrumenten im Münsterland und ist neben der Kirche ein prägendes Element der Stadt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass zum Jubiläumsjahr ein Orgelkonzert der besonderen Art stattfindet, wozu wir Sie herzlich in die Pfarrkirche einladen.
Pfarrkirche St. Johannes Evangelist

Advent Illumination

Freuen Sie sich auf eine besinnliche Adventszeit mit einer ideenreichen Illumination der Gebrasa-Fassade. Ihre Abendspaziergänge im Drostengarten werden zu einem optischen Genuss. An zwei Wochenenden erwarten Sie besondere Highlights.

Schleuse

Hintergrund-Aktionen

DIE LOTHAR-LINDE AUF DER ALTEN MOTTE WIRD EINGEWEIHT (WASSERTURM AUF DEM GEBRASA-GELÄNDE)

Die „Kaiser-Lothar-Linde“, die älteste und größte Linde in Niedersachsen, steht in der Nähe des Kaiserdoms in Königslutter bei Braunschweig. Sie soll im Jahre 1135 beider Grundsteinlegung des Domes von Kaiser Lothar selbst gepflanzt worden sein. In diesem Kaiserdom wurde er wenig später begraben. Als Herzog von Sachsen hatte Lothar von Süpplingenburg im Jahre 1121 auf dem Feldzug gegen Münster eine Motte, den „Sassenberg“, errichtet. Anlässlich des 900-jährigen Jubiläums wird auf dem Gebrasa-Gelände ein Ableger dieser Sommerlindegenau an der Stelle des früheren Sassenberges gepflanzt, im Beisein der Bürgermeister von Königslutter, Süpplingenburg und Sassenberg. Ein Gegenbesuch als Busfahrt für alle Sassenberger soll folgen.

„DER SASSENBERG“ –
EINE SPURENSUCHE FÜR JUNG UND ALT

Im Rahmen der 900-Jahr-Feierlichkeiten wird ein Buch erscheinen, das mit plastischen und lebendigen Schilderungen einen Rundgang durch Sassenberg beschreibt, der anhand von Topographien und Darstellungen verschiedener Gebäude die Ortsgeschichte vorstellbar macht. Die erlebbaren Informationen über den Sassenberg und die Entstehung des späteren Ortes sind leicht verständlich beschrieben. Ein Buch, das Stolz und Freude vermittelt! Herausgeber: Bausteine-Bürgerstiftung-Sassenberg, Illustration: Philipp von Ketteler, Autor: Hans Christoph Fennenkötter 

Schnatfahrt: Zu den fünf noch existierenden Grenzsteinen(1732) des früheren fürstbischöflichen Jagdreviers, die in Gröblingen, Warendorf und Greffen noch vorhanden sind, wird in diesem Jahr noch eine Fahrradtour organisiert. Freuen Sie sich auf einen informativen und geselligen Ausflug.

Flyer zum Jubiläum 900 Jahre Sassenberg